Einfach einen Stammbaum erstellen

Die spezielle Software kann die Arbeit des Ahnenforschers erleichtern

Gepostet in Allgemein

Wer sich zum Ziel gesetzt hat, dass er einen Stammbaum erstellen möchte, der muss sich auf viel Arbeit einstellen. Hat er nicht das Glück, dass innerhalb der Familie alte Unterlagen aufbewahrt wurden, wird sich nach anderen Informationsquellen umschauen. Der äußere Rahmen des Stammbaums spielt bei seiner Erstellung ebenfalls eine wichtige Rolle. Auch darüber sollte sich der Laie erkundigen.

Einen Stammbaum in Form eines Bildes sein Eigen zu nennen, ist für viele ein Wunsch, den sie sich erfüllen können. Dafür gibt es spezielle Software, die auch für Laien leicht verständlich ist. Im World Wide Web vertreiben etliche Anbieter dieses Hilfsmittel und der Kunde muss sich nur noch für ein geeignetes Produkt entscheiden.

Häufig findet der private Ahnenforscher Software, die er kostenlos herunterladen kann. Es stehen ihm zur Recherche der Namen über einhundert Datenbanken zur Verfügung, die in der ganzen Welt verteilt sind. Der Suchende muss nur den Namen der betreffenden Person eingeben und die Jahreszahl der Geburt. Die Suchmaschine wird ihm innerhalb von wenigen Minuten das Resultat anzeigen.

Das Angebot an kostenpflichtiger Software, die speziell zum Erstellen eines Stammbaums entwickelt wurde, ist groß. Die Entscheidung zum Kauf hängt alleine vom Bedürfnis des Kunden ab. Gibt er sich mit einer Liste zufrieden, die seine Ahnen so aufzeichnet, der wird sich für ein anderes Programm interessieren als der anspruchsvolle Ahnenforscher.

Wer Wert auf das Äußere legt und am Ende seiner Recherche einen bebilderten Stammbaum auf seiner Homepage veröffentlichen möchte, der sollte diese Wünsche bei seiner Suche nach guter Software berücksichtigen.